on facebook on vimeo
Little Water


Aritudo Poster

FOLLOW

Follow On Facebook

auf Facebook


ÜBER ARITUDO

„Aritudo“ ist ein ca. 30 minütiger 3D-animierter Kurzfilm, der dem Fantasygenre zugehörig ist. (Entwurfsphase)

Das Konzept für den Film fertigten Janina Quakenack und Jakob Schwarz im Rahmen ihrer Bachelorarbeit, für das Design-Studium an der TH Nürnberg Georg Simon Ohm, an.

Ein Hirtenjunge kämpft sich durch die weiten Wüsten

Raja, ein 11-jähriger Hirtenjunge, erleidet ein schlimmes Schicksal. Als sein Heimatdorf aus dem Boden als eine schwebenden Insel empor steigt, verpasst er den Anschluss und bleibt allein in der Wüste zurück. Seine auswegslose Situation zwingt ihn zur Wanderung durch die Wüste, immer der Heimatinsel hinterher, in der Hoffnung eines Tages irgendwie dort hoch zu gelangen. Schon bald treibt ihn der Hunger zur Jagd. Beim Versuch ein Nagetier mit bloßen Händen zu fangen, stößt er auf eine seltsame Kreatur namens Asra, mit der er unbeabsichtigt in einen Konflikt gerät. Nachdem Rajas und Asras Wege sich immer wieder kreuzen, interessieren sie sich mehr für einander. Nach kurzer Zeit werden Rajas Jagdstrategien erfolgreicher und beeindrucken Asra. Als Asra dem Hirtenjungen am Wasserloch das Leben rettet, sieht er die anhängliche Kreatur plötzlich mit anderen Augen.

Es dauert nicht besonders lange, bis er sich mit ihr verbündet.
Von diesem Moment an helfen sie sich gegenseitig, um dem extremen Leben in der Wüste zu trotzen. Aus der Zweckbeziehung wird bald eine starke Freundschaft, die Raja immer wichtiger wird. Als Asra eines Tages nach einem erbitterten Kampf verletzt wird, zieht sie sich in eine Grube zurück. Nachdem sie nicht mehr auf Raja reagiert, glaubt er sie verloren zu haben.
In tiefster Trauer um seine beste Freundin erweist er ihr die letzte Ehre und lässt seine Heimatinsel weiterziehen. Er sieht ohne sie keinen Sinn mehr darin, seine Reise fort zu setzen.Doch ihm bleibt nicht viel Zeit zum Trauern, denn bald wird er von dem riesigen Raubjäger „Celox“ in die offene Wüste gejagt.

In einem Felslabyrinth bezwingt er die aggressive Kreatur durch Geschick und Kreativität beim Fallenbau, stürzt dabei aber selbst in die Felsschlucht hinab. Durch die tiefe Verbundenheit mit dem Jungen, erwacht Asra aus ihrem Schlaf und eilt ihm zur Hilfe. Sie nimmt seine Witterung auf und findet ihn bewusstlos in einer Salzquelle treiben, tief in der Schlucht. Er hat den Sturz überlebt, ist aber noch sehr schwach.
Liebevoll hieft sie Raja auf ihren Rücken, um ihn aus der Schlucht zu tragen. Erst am Ende der Geschichte wird dem Zuschauer offenbart, dass Asras vermeintlicher Tod eine Metamorphose war, die sie vorzeitig durchwanderte, um dem Jungen zu helfen. Denn in ihrer neuen Gestalt besitzt sie Schwingen, mit denen sie Raja zu seiner Heimatinsel fliegen kann.




VIDEOS


MAKING OF PANORAMA


CANYON MODELING


CELOX CHARACTER MODELING


© alle Inhalte 2014 Little Water

ENGLISH

/

Impressum